2017-07-17 Bronzeguss

Foto: Ingrid Alexovics

Ein interessanter Nachmittag bei Freunden von Ingrid in der über 100 Jahre alten Bronzegießerei des Kunstvereins ‚Fonderia‘ in Pécs.

Kurzanleitung Bronzeguss:

(Die folgende Fotoserie zeigt die Schritte 5 bis 7)

  1. Wachsmodell in Originalgröße erstellen
  2. Wachsmodell mit einer Mischung aus Tonerde und Gips ummanteln
    (Form benötigt Einfülltrichter und Luftabfuhrkanal)
  3. Wachs wird im Ofen ausgeschmolzen, übrig bleibt die Form
  4. Form mit einer Mischung aus Hanffaser und Gips zusätzlich stabilisieren
  5. Bronze erhitzen (auf über 1000 Grad!)
  6. Formen umdrehen, evtl. in einer Grube fixieren
  7. Flüssige Bronze einfüllen
  8. Mindestens 24 Stunden abkühlen lassen
  9. Form abschlagen
  10. Trichter abflexen
  11. Teile zusammenfügen und schweißen

Der ungarische Volksaufstand von 1956

Die Skulptur soll an den ungarischen Volksaufstand von 1956 erinnern, bei dem sich das bürgerlich-demokratische Volk gegen die kommunistische Partei und die sowjetische Besatzungsmacht auflehnte. Die Revolution begann am 23. Oktober 1956 mit einer studentischen Großdemonstration, die jedoch bald eskalierte, nachdem auf die Menge geschossen worden war. Daraufhin brach der bewaffnete Kampf aus.
Kurz darauf erklärte Ungarn seine Neutralität und rief die Sowjetarmee zum Verlassen des Landes auf. Der Aufstand wurde dann aber durch die Hinzuziehung weiterer Sowjettruppen niedergeschlagen. Am 04. November 1956 wurde eine pro-sowjetische Regierung unter János Kádar errichtet. In Folge wurden zahlreiche Freiheitskämpfer hingerichtet.
Seit 1989 ist der 23. Oktober ein Nationalfeiertag in Ungarn.


Weiter lesen: Fruchtsuppe
Und das war vorher: Seattle von Ungarn II

Dieses und alle folgenden Fotos: Berit Hüttinger

Das ist der Stahl-Unterbau der Bronzeskulptur.