2017-07-05 Mysterien des Makabren

Lethargie am Zsolnay Mausoleum: Löwe aus Pyrogranit

Notizen:

(1) Zwischen Lethargie und Ligeti verbringe ich den langen Tag.*


(2) Gegen die Mücken versprühen sie vom Flugzeug aus Insektengift über der Stadt.
Karoly kennt den Piloten. Er heißt mit Nachnamen „Käfer“.


(3) Gegen Hunde hilft Cayenne-Pfeffer…


(4) Die (ungarische) Hitze ist eine Wand, gegen die man läuft.


(5) Nein, die (ungarische) Hitze ist ein Typ, der einem ständig auf den Schädel haut.


(6) Macht Euch keine Sorgen. Mir geht es gut. Ehrlich!


*Das ist zwar gelogen, aber ich wollte aber unbedingt diesen schönen Satz schreiben und auf György Sándor Ligeti, den deutsch-ungarischen Komponisten, hinweisen: Poème Symphonique For 100 Metronomes / Mysteries of the Macabre / lux aeterna

Weiter lesen: Apache in Pécs
Und das war vorher: Der größte Maler des Sonnenwegs

Gestern Abend bei Enikö und Karoly (Foto: Karoly Mehes)