2017-07-08 Ungarisch lernen

Neue beste Freunde

Weiche von meiner „Routine“ ab und gehe gleich morgens zum samstäglichen Biobauernmarkt am Buzan Tér. Die Verkäufer sind supernett und sprechen mit mir: Deutsch, Englisch und Ungarisch. Auch ich versuche mich an ein paar Brocken der Landessprache. Es funktioniert!
Ich bekomme in Chiliöl eingelegte Wachteleier (!), Käse, Saft, Tomaten, Kartoffeln, Pfirsiche und Semmeln. Ein erfolgreicher Vormittag: Kontaktaufnahme mit echten Menschen geglückt, und obendrein habe ich nun einen Rucksack voller Leckereien, den ich stolz zurück in die Wohnung trage.

Kleines Deutsch-Ungarisch Wörterbuch:
Hinweis: Die Betonung scheint immer auf der ersten Silbe zu liegen:

Sommer der Liebe – nyári szerelem

ja – igen
nein – nem

verkaufen – elad
probieren /kosten (am Markt) – kostolni
ausdrucken (im Kopiershop) – kinyomtat (?)

1 – egy (sprich: äd)
2 – kettö
3 – narom
4 – negy (sprich: nedj)
5 – öt
6 – hat (sprich: hot)

Hallo – Szia (sprich: wie eng. ‚See ya‘)
Guten Tag – Jó napot (sprich: Jona Pott) oder auch nur Napot
Servus -> Man hört auch: Servus
Danke – Köszönöm, oder auch liebevoll ‚Köszi‘
Dankeschön – Köszönöm szépa
Bitte (als Antwort auf Danke) – Keram
Ez as! – Das ist es!/Richtig! (sprich: Es Os)
Auf Wiedersehen – Vizlat
Berit vagyok – Ich heiße Berit (sprich: … vad jock)
Wie heißt Du? – Te ki vagy?
Deutschland – Németország (sprich: Niemätor Säg)
Schriftsteller – Iro
schreiben – ir
Frau – Nö
Nonne – Apáca (sprich: Oh Patza)
Hund – Kutya

Bitte ein/en Bier/Kaffee – Kerék egy sört/ kavét
Brot – Kenyér (sprich: Kenn Jäär)
Kornspitz/Hörnchen – Kifli
Semmel – Zsemle (Sprich: Schämmle)
Ei/Eier – Tojas (immer in der Einzahl) (sprich: Tojasch wie franz. Voyage)
Käse – Sajt (sprich Tshoj It)
Kartoffel – Burgonya (sprich Búrg on Ja)
Tomate – Paradicsom (sprich: Pora Ditzschom)
Fruchtsuppe – Gyümölcsleves (sprich: Gümüls Läväsch)

Kaffee – Kavé (sprich: Ka Weh)
Bier – Sört (sprich: wie eng. ‚Shirt‘)
Wein – Bor
Weinschorle (1:1) – Fröccs (sprich: Frötsch)
Weinschorle dünn (1:2) – Hossúlépés (sprich: Hossu Läpesch)
Obstler – Palinka
Spirituosen – Rövid Italok
Eiskugel – Fagyigombóc (oder kurz: Gombóc)
Knödel (?) – Gombóc (sprich: Gomm Botz)
Prost / Lass es Dir schmecken /Auf dein Wohl – Egészégedre

schön – szép
gut – jó
besser – jobb
jugendlich – Ifjúsági
glücklich – boldog
pohár – klein
korsó – groß (sprich: korscho)
sima – flach (aber auch: normal, gewöhnlich) (sprich: schema)
erfrischend – üdito (sprich: ü dito)
kalt – hideg (sprich: hi däg)
heiß – forró (sprich: for ro)

Welt – Világ (sprich: Will Äg)
Straße – Utca (sprich: Utza)
Platz (in der Stadt) – Tér
Kirche – Templom
Biergarten/Garten – Kert
Keller (z.B. Weinkeller) – Pince (sprich: Pinz Äh)
Toilette – WC (sprich: Weh Zeh)
Reihe (z.B. bei Konzert) – Sor (sprich: Schor)
Stuhl/Sitzplatz – Szék (sprich: Zehg)
Wohnzimmer – Nappali
Krankenhaus – Kórház
Seele – Lélek

Montag – Hétfö
Dienstag  – Kedd
Mittwoch – Szerda
Donnerstag – Csütörtök (sprich: Tschütör Tök)
Freitag – Péntek (sprich: Peen Täg)


Weiter lesen: Grobian mit dem Grinsegesicht
Und das war vorher: Vampir im Seattle von Ungarn

Spaziergang: Blick vom Tettye Park auf Pécs

Blick von der Havihegy Kapelle zum Fernsehturm